Montag, 21. April 2014

Hilfe, mein Objektiv dreht durch

Letztes Wochenende war ich im Wald fotografieren. Ich hatte mein 105er Makro drauf und wollte schnell mal das Objektiv wechseln.

Jetzt fotografiere ich schon seit ein paar Jahren mit Nikon, aber manchmal versuche ich das Objektiv doch anderes herum zu drehen als vorgesehen. Für alle nicht Nikon User: das Bajonett wird bei Nikon, im Gegensatz zu allen anderen Herstellern die ich kenne, anders herum gedreht. Normalerweise ist das überhaupt kein Problem. Ich entriegele das Objektiv und wenn die eine Richtung Widerstand gibt, dann ist es die Andere. Sofern ich überhaupt in die falsche Richtung drehe.

Doch diesmal war es anders. Das Objektiv drehte sich und ich bekam es nicht von der Kamera runter. Es hakte und der kurze Dreh war irgendwie nicht mit Erfolg beschert. Leichte Panik kam auf. Ist mein Objektiv kaputt? Hat die Kamera eine Macke?  Irgendwann hatte ich dann das Objektiv runter.
Gott sei Dank. Mmh, ich hatte vergessen die Kamera auszuschalten. Mist das Display war dunkel und blieb dunkel. Doch zum Glück half ein kurzer Power Reset, also Akku kurz raus, und das gute Stück ging wieder.  Also nochmal das Objektiv drauf und wieder gab es Probleme.

Ein anderes Objektiv und alles war gut. Mmh, Objektiv kaputt? Das Objektiv wieder drauf und alles war in Ordnung. Komisch. Langsam dämmerte es mir, ich hatte vorhin vielleicht falsch herum gedreht. Und siehe da, das Objektiv lies sich nach dem Entriegeln über den Anschlag heraus drehen.

Wieder zuhause untersuchte ich meine Objektive und fand nach einigem suchen den kleinen Unterschied:

Da war wohl eine Schraube locker
Bei dem Kunstoffbajonett meines 18-105er ist an dieser Stelle eine Kante quer zum Bajonett. Bei den Objektiven mit Metall Bajonetten ist hier eine Schraube mit einer Hülse.

Diese Schraube war anscheinend locker und ist irgendwann rausgefallen.

Eine Querverbindung zu fräsen scheint anscheinend zu schwierig zu sein. Die Lösung mit der Schraube ist zwar einfach, aber hat, wie man sieht, auch so ihre Tücken.

Ich werde jetzt auf jeden Fall bei meinem Objektiven die Schrauben von Zeit zu Zeit immer mal wieder nachschauen und eventuell nachziehen.

Bin mal gespannt, ob ich Nikon dazu bekomme mir eine Ersatzschraube zu schicken. Drückt mir die Daumen.

Update 29.4.2014

Habe am Wochenende die Schraube bekommen. Nikon hat sie mir kostenfrei zugeschickt. Der Service ist zu empfehlen. Schraube reingedreht und das Objektiv ist wieder völlig in Ordnung.

Habe aber was dazu gelernt:


  1. Überprüfe ob du so kleine Schraubendreher hast. Hatte Glück, so ein ganz kleiner aus alten Zeiten passte
  2. Wenn du älter als 45 bist, suche dir vorher schon mal eine gute Lupe ;-)

Keine Kommentare: