Samstag, 16. Februar 2013

Wasser, Seife, Licht


Manchmal sind die Zutaten recht einfach. In diesem Fall, etwas Seifenwasser, ein schwarzer Lackkarton, Tesafilm um ein Becken auf dem Karton zu bauen, eine Spritze und ein kleiner Flächenblitz. Mit der Spritze habe ich die Seifenblasen erzeugt. Das Licht kam die meiste Zeit als direktes Gegenlicht.  Die Idee ist übrigens nicht von mir. In der FGW haben wir uns ein Buch über Objektfotografie gegriffen und bauen die Bilder nach. Sehr interessant so etwas.


Eigentlich ging es um eine einzelne Blase, aber mehrere sind auch nicht schlecht, oder?

Dieses Bild ist ganz am Anfang entstanden, als das Licht noch von der Seite kam.

Keine Kommentare: